Brauche ich einen Bakterienstarter im Nano-Aquarium?

Nadine H.: Hallo, sollte man einen Bakterienstarter verwenden?

JBL Denitrol Aquarium-Starter

JBL Denitrol Aquarium-Starter

Antwort: Bevor Tiere in das Aquarium eingesetzt werden, sollten bzw. müssen sich zunächst Bakterien im Becken gebildet haben. Diese bauen Giftstoffe ab. Es entsteht ein biologischer Kreislauf, der es erst ermöglicht Tieren, wie Fischen und Garnelen, im Aquarium zu überleben. Es gibt mehrere Hersteller, die Bakterienstarter anbieten: So z.B. JBL mit dem Denitrol Aquarium-Starter (siehe Foto rechts) oder dem NanoStart Bakterienstarter. Der Hersteller verspricht Aquarium und Filter beim Einsatz des Aquarium-Starters innerhalb von 24 Stunden besatzfähig zu machen. Der NanoStart Bakterienstarter beinhaltet z.B. 5 verschiedene nitrifizierende Bakterienstämme. Sie sorgen für gesundes und schadstofffreies Wasser. In JBL Denitrol befinden sich 10.000.000.000 lebende Bakterien. Doch muss das zwingend sein? Meine Meinung: Nicht zwingend!

JBL NanoStart

JBL NanoStart

Wer Zeit hat bzw. sich diese nehmen möchte, kann auch sein Aquarium über mehrere Wochen einfahren lassen. Es bilden sich dann auch die wichtigen Bakterien. In der Zeit findet der NO²-Peak statt. Mit einem Bakterienstarter muss es zu diesem Peak nicht kommen. Daher können Zwerggarnelen oder Fische auch früher eingesetzt werden. Abschließend würde ich sagen: Bakterienstarter würde ich benutzen – sie sind aber keine Pflicht, wenn man mit dem Erstbesatz wartet. Wichtiger als den Bakterienstarter finde ich stattdessen einen Wasseraufbereiter. Ob dieser notwendig ist, hängt vom Leitungswasser in der eigenen Region ab.

Tipp: Für das Nano-Aquarium ist der „JBL NanoStart Bakterienstarter“ ideal.

Tipps zu Starterbakterien:

  • Bei einem frischen Becken ohne organische Abfälle verhungern Starterbakterien.
  • Starterbakterien helfen einem ungewollten und plötzlichen Nitritpeak zu senken.
  • Achte auf das Herstellungs- und Verfallsdatum – auch Bakterien sterben irgendwann. Lebende Kulturen verlieren mit der Zeit an Wirksamkeit.
  • Bakterienstarter sind auch nach einer Krankheitsbehandlung ideal (nach dem Wasserwechsel).
  • Um die Bakterien nicht zu schädigen, sollte zunächst der Wasseraufbereiter hinzu gegeben werden und dann 1 Stunde gewartet werden bis der Bakterienstarter hinzu gegeben wird.

Schreibe einen Kommentar