Dekoration im Nano-Aquarium platzieren

Nano-Aquarium Dekoration

Nano-Aquarium Dekoration

Nun wirst du kreativ werden müssen. Die Dekoration im Nano-Aquarium hat nicht nur den Zweck schön auszusehen, sondern soll den darin lebenden Tieren viele Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten bieten. Gerade für diejenigen, die im Becken nicht nur Tiere halten, sondern auch züchten möchten, sollten entsprechende Deko wählen.

Wichtig: Bevor Dekoration in das Wasser kommt, sollte diese gründlich, wie die Aquariumpflanzen vorher gewässert werden. 3 Tage reichen aus, damit das Wasser nicht getrübt ist und die Deko keine Stoffe abgibt. Sonst sieht das Aquarium so wie auf dem nachfolgenden Bild das Wasser im Eimer aus.

Dekoration wässern - schmutziges Wasser

Dekoration wässern - schmutziges Wasser

Was genau für die Dekoration genommen wird? Auf keinen Fall eine von draußen ausgebuddelte Wurzel in das Becken legen. 1.) wird diese anfangen zu gammeln und 2.) bringt man sich auf die Weise Bakterien in das Aquarium, die für die Tiere gefährlich werden.

Meine Nano-Aquarium Dekoration

Für mein Garnelen-Aquarium habe ich drei Dinge genommen:

  1. Moorkien-Pilz TRIO – optimal, um Moose darauf zu binden
  2. Moorkien-Ablaichhöle für L-Welse – auch ideal für Zwerggarnelen als Rückzugsmöglichkeit geeignet
  3. Dennerle Crusta Tubes – 3er Röhre Cladophora – mit Moos angebundene Röhren

Normal sollte sich jeder zumindest einen größeren Deko-Gegenstand und eventuell etwas kleines nehmen (wie bei mir die 3er-Röhre). Da mir die Ablaichhöhle sehr gut gefallen hat und ich einige Ideen für das Moorkien-Pilz TRIO hatte, habe ich beides genommen. Aus dem zu großem TRIO wurde dank eines Hammers ein DUO. Das DUO habe ich dann auf die Ablaichhöhle platziert. Die 3er-Röhre wird zu einem späteren Zeitpunkt zwischen den beiden „Pilzen“ platziert.

Wichtig ist auch der Blick von oben: Deckt die Dekoration eine nicht zu große Fläche ab? Immerhin müssen auch die Aquarienpflanzen noch genügend Platz finden.

Aquarium-Dekoration von oben

Aquarium-Dekoration von oben

Geplant ist die Dekoration des Nano-Cubes also. Nun kann es weiter gehen mit der Wasser-Befüllung des Nano-Cubes.

Weiter: 2/3 Wasser einfüllen in’s Nano-Cube
Zurück: « Aquarienkies einfüllen
Übersicht: Nano-Aquarium einrichten

Schreibe einen Kommentar