Brauchen Garnelen einen Filter bzw. Luftpumpe im Nano-Aquarium?

Nadine H.: Hallo, als erstes ein großes Lob. Die Webseite ist echt super. Wir sind absolute Neulinge auf diesem Gebiet. Gerne würden wir uns einen Nano-Aquarium anschaffen und darin Garnelen halten. Filter, Heizer ist klar, aber brauch man auch eine (Luft-)pumpe im Garnelenaquarium? Gruß Nadine

Brauchen Garnelen einen Filter bzw. Luftpumpe im Nano-Aquarium? 1
EHEIM Air Pump 100
EHEIM Air Pump 100

Antwort: Erstmal muss zwischen einem Aquariumfilter mit Pumpe und einer zusätzlichen Sauerstoffpumpe unterschieden werden.

Eine zusätzliche Sauerstoffpumpe ist im Garnelenbecken nicht notwendig. An dieser Stelle sei noch mein Artikel „Sauerstoffpumpe im Nano-Aquarium – muss das sein?“ empfohlen.

Aber eine Aquariumpumpe mit Filter ist für die im Nano-Aquarium lebenden Tiere dagegen sehr wichtig. Vor allem, wenn nicht genügend Pflanzen vorhanden sind. Sie reinigt und filtert das Wasser.

Letzte Aktualisierung am 16.02.2024 um 07:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Filter und Aquariumluftpumpe bilden oft eine Einheit.

Außerdem reichert sie das Wasser mit Sauerstoff an. Das ist überlebenswichtig für deine Tiere. Es kam schon öfter die Frage auf, ob man Nachts den Filter zum Stromsparen nicht abstellen könnte.

Dem ist nicht so! Gerade in der Nacht wandeln Aquariumpflanzen wegen des fehlenden Lichts CO² nicht in Sauerstoff um. Die Aquariumpumpe erzeugt an der Wasseroberfläche Bewegung und führt dem Wasser Sauerstoff zu. Daher ist sie so wichtig. Außerdem sorgt die Pumpe dafür, dass ständig frisches Wasser den Filter durchläuft. Die wichtigen Bakterien im Filter erhalten Nährstoffe und Sauerstoff und filtern das Wasser. Ohne Pumpe kippt das biologische Gleichgewicht, da Futterreste, Giftstoffe und Fäkalien nicht abgebaut werden.

Tipp: Hier*  gibt es eine günstige Luftpumpe für das Aquarium.

Aquariumfilter bringt Oberflächenbewegung
Aquariumfilter bringt Oberflächenbewegung und Sauerstoff

Von einem Fischzuchtverein habe ich einmal gehört, dass die Pumpe für 6 Stunden am Tag abgestellt werden kann – etwa um Strom zu sparen, ohne dass die Tiere einen Schaden davon nehmen. Allerdings habe ich dafür keine Belege und würde es auch nicht machen, um einige Euro im Jahr zu sparen und damit eventuell die Tiere zu quälen.

Click to rate this post!
[Total: 2 Average: 5]

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Ich danke herzlich für die informative Seite. Aber: jedes Mal, wenn jemand CO² schreibt, zweifle ich an der Richtigkeit aller zur Verfügung gestellten Informationen. Ein Kohlenstoff mit einem quadriertem O bedeutet was? Bitte schreibt COO, CO2 oder CO mit einer tiefgestellten 2. CO2 ist viel zu wichtig für die Aquaristik bzw. allgemein für die Photosynthese und die Seite zu gut um dadurch einen schlechteren Eindruck zu hinterlassen. Merci.

    • Hi Hannah,
      also eine Luftpumpe benötigst du nicht unbedingt. Ich persönlich würde aber immer zumindest einen Filter nutzen, um etwas Wasser- und Oberflächenbewegung zu haben (auch wenn dieser kein Muss ist).
      Hier drauf achten, dass der Filter garnelensicher gemacht wird :)
      Gruß Timo