Aquariumpflanzen im Nano-Aquarium einsetzen

Aquariumpflanzen einsetzen

Aquariumpflanzen einsetzen

Nun sieht das Aquarium so ganz ohne Pflanzen doch recht langweilig und leblos aus. Daher sollen jetzt die bereits gewässerten Pflanzen (3 Tage) eingesetzt werden. Wie Pflanzen gewässert werden, habe ich unter „Aquarium Pflanzen wässern“ ausführlich beschrieben. Aquariumpflanzen sehen nicht nur toll aus, sondern sie bieten Tieren und dem Aquarium insgesamt wertvolle Dienste.

Aquariumpflanzen bringen folgende Vorteile:

  • Abbau von Nitrat (biologisches Gleichgewicht)
  • Wandeln CO² (Kohlenstoffdioxid) in O² (Sauerstoff) um – Stichwort Photosynthese
  • Fläche für Zwerggarnelen (Nahrung)
  • Versteckmöglichkeiten für Fische und Wirbellose
  • Machen das Nano-Aquarium grün und lassen es naturgetreu wirken

Pflanzen mit der Pinzette einsetzen

Bewährt hat sich eine Pflanzpinzette. Damit können die Wurzeln gut in tiefe Bereiche gedrückt werden. Alleine mit den Fingern wird der Bodengrund nur unnötig aufgewühlt und Wurzeln könnten eventuell den Nährboden nicht optimal erreichen. Daher sollte die Pflanzpinzette auf jeder Einkaufsliste stehen.

Dennerle Pflanzenpinzette

Dennerle Pflanzenpinzette

Nun wird bei den Aquariumpflanzen jeder Stängel einer Pflanze einzeln eingesetzt. Dazu wird die Wurzel falls diese länger als 2 cm ist mit einer Schere gekürzt. Jetzt wird die Wurzel von oben möglichst weit „unten“ fixiert und vorsichtig in den Bodengrund bis nach unten gebohrt. Anschließend vorsichtig die Pflanze bis zum Wurzelhals wieder herausziehen.

Wurzel einer Aquariumpflanze schneiden

Wurzel schneiden

Pflanzpinzette an Wurzel nehmen

Pflanzpinzette an Wurzel nehmen

Aquariumpflanze einpflanzen

Aquariumpflanze einpflanzen

Aquarium-Pflanzen einsetzen

Aquarium-Pflanzen einsetzen


Aquarium-Moose auf Deko binden

Richtig natürlich und klasse sieht es aus, wenn Deko-Gegenstände, wie z.B. Schieferplatten, Wurzeln, Ton-Produkte oder Steine mit Moosen kombiniert werden. Nach einiger Zeit wachsen Moose (nicht alle!), wie z.B. Javamoos, an der Dekoration fest und wirken sehr natürlich.

Zum Aufbinden von Aquarium-Moosen eignet sich dünne Angelschnur. Bei einigen Pflanzen sind auch Haarnetze Pflicht, weil schnell wachsende Moose sonst auftreiben könnten. Bei meinem Nano-Aquarium habe ich einige Moos-Arten auf meinen Moorkien-Pilz bzw. dessen Schieferplatte aufgebunden. Hier einige Bilder:

Teichlebermoos + Moorkien-Pilz

Teichlebermoos + Moorkien-Pilz

Teichlebermoos aufbinden

Teichlebermoos aufbinden

Moorkien-Pilz und Moose

Moorkien-Pilz und Moose

Nano-Aquarium Moose

Nano-Aquarium Moose


Wer nicht selbst binden möchte, kann auch Dekorationsgegenstände kaufen bei denen bereits Moos aufgebunden ist. Siehe z.B. nachfolgend:

Shrimpstone Cladophora

Shrimpstone Cladophora

Am Ende sollten zumindest 80% der Fläche bedeckt sein, damit Algen von Anfang an keine Chance haben. Nachfolgend ein Foto meines Aquariums nach der Bepflanzung (es fehlt die Mooskugel):

Nanoquarium Bepflanzung

Nanoquarium Bepflanzung

Weiter: Nano-Aquarium Filter installieren »
Zurück: « 2/3 Wasser einfüllen in’s Nano-Cube
Übersicht: Nano-Aquarium einrichten

Schreibe einen Kommentar